Neue Entwicklungen in der Ingenieurbiologie Tagung

Neue Entwicklungen in der Ingenierurbiologie Tatung

März 2016

In vielen Bereichen der heutigen Landschaft stehen wir vor neuen Herausforderungen. Veränderte gesetzliche Rahmenbedingungen, gesellschaftliche Anforderungen und nicht zuletzt der Klimawandel erfordern innovative, interdisziplinäre und ganzheitliche Lösungsan­sätze bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben.

Ingenieurbio­logische Arbeitsweisen und Bautechniken können dazu in verschie­denen Bereichen einen wichtigen Beitrag leisten.Die Gesellschaft für Ingenieurbiologie möchte mit der Tagung in Hannover neue Entwicklungen und Lösungsmöglichkeiten aus tech­nisch-biologischer als auch aus naturschutzfachlich-ökologischer Sicht vorstellen und diskutieren.

Es werden die Ergebnisse einer Reihe von Arbeitsgruppen und neuere Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis vorgestellt.

Die Tagung mit mehr als 70 personden , im Wasserbau, in der Verkehrs- und Landschaftsplanung, der Geotechnik, den Verwaltungen für Wasserbau, Verkehr, Umwelt und Naturschutz sowie in Ausführungs­betrieben des Wasser- und Verkehrswegebaus, der Forstwirtschaft und des Garten- und Landschaftsbaus tätig sind sowie an Mitarbei­terinnen und Mitarbeiter von Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen.

New developments in Soil and Water bioengineering Meeting

March 2016

The Commission  of flood protection (KOHS) of SWV, together with the Federal Office for the Environment (FOEN) and the Association of Soil Bioengineering (VIB Verein für Ingenieurbiologie ) organizes this 4th  training course of the  series of successful hydraulic engineering courses
The Theme is the “revitalization of small and medium rivers “, which is not only reserved to specialists. The aim of the practice-oriented, two-day course is to help the professionals and engineers involved with river revitalizations to identify the key aspects .

The focus is therefore on the consideration of maintenance and river reconstruction, both in rural and in urban areas. In addition, the participants will have the opportunity to participate in the workshops and in the excursion with renowned experts. With this course Die KOHS and BAFU would give a further contribution to the quality assurance in the field of hydraulic engineering.

pdf

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

MENU